Ausstellungen

Bevor Sie einen Blick in unsere Ausstellungsübersicht werfen, möchten wir Ihnen kurz erläutern, was Sie dort finden (und was Sie dort nicht finden) können.

Die Übersicht erfasst Sonderausstellungen. Und zwar nicht nur in Museen und Galerien, sondern (sofern wir Kenntnis davon erlangen und eine gewisse Relevanz gegeben ist) auch an anderen Orten, wie zum Beispiel in Rathäusern oder Banken. Was sie nicht erfasst (nicht erfassen kann, denn der Rechercheaufwand wäre gigantisch, der Gewinn für Sie gering), sind Dauerausstellungen, genauer gesagt: Sektionen mit großbritannienspezifischem Bezug in der Dauerausstellung eines Museums. Zwei Beispiele: Der Ausstellungsbereich zu Charles Darwin in einem Naturkundemuseum in Deutschland taucht in unserer Liste nicht auf – eine Sonderausstellung zu Charles Darwin aufgrund eines Jubiläums dagegen (Geburts-, Todesjahr, Veröffentlichung von On the Origin of Species etc.) würde berücksichtigt. Der Besitz von einem oder auch mehreren Werken von J. M. W. Turner hat keine Aufnahme des entsprechenden Kunstmuseums in unsere Übersicht zur Folge – eine große Turner-Retrospektive, aber auch eine kleine, hochkarätige Sonderausstellung zu einem bestimmten Ausschnitt seines Werkes dagegen fände Eingang.

Womit wir beim zweiten Punkt wären: den Themen. Wir haben uns dazu entschlossen, unter dem Kriterium „großbritannienspezifischer Bezug“ eine bunte Palette an Sujets zuzulassen und uns nicht nur auf das Naheliegende zu beschränken. Und daher enthält die Übersicht natürlich alle Ausstellungen, die das Leben und/oder Werk eines Menschen oder eine Epoche, eine historische Zäsur oder ein bedeutendes Ereignis würdigen, aber eben auch kleine Sonderausstellungen, in denen zum Beispiel ein spannender archäologischer Fundkomplex aus Großbritannien, ein britischer Filmregisseur oder englische Oldtimer im Mittelpunkt stehen können.


Die Ausstellungen:

bis 2024
Immer weiter – Die Hanse im Nordatlantik
Deutsches Schifffahrtsmuseum, Bremerhaven
https://www.dsm.museum/

bis Mitte Februar
David Hurn. Icons
Leica Store & Galerie Frankfurt, Frankfurt am Main
https://www.leicastore-frankfurt.de/

bis 17.02.24
Kate Moss
Camera Work Gallery, Berlin
https://camerawork.de/

bis 18.02.24
Ellie Davies. Forests
Open-Air-Fotoausstellung Jordanstraße, Zingst
https://www.zingst.de/

bis 18.02.24
Rebecca Ackroyd. Period Drama
Kestner Gesellschaft, Hannover
https://kestnergesellschaft.de/

bis 18.02.24
Tracey Emin. It’s different when you are in love
(Installation an der Gebäudefassade)
Kestner Gesellschaft, Hannover
https://kestnergesellschaft.de/

bis 29.02.24
Banksy – A Vandal Turned Idol
Kleisteck, Berlin
https://www.berlin.de/

bis 03.03.24
Martin Creed. I Don’t Know What Art Is
Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
https://www.mkk-ingolstadt.de/

bis 10.03.24
Turner. Three Horizons
Lenbachhaus, München
https://www.lenbachhaus.de/

bis 10.03.24
Dominique White. When Disaster Strikes
Kunsthalle Münster, Münster
https://www.kunsthallemuenster.de/

bis 10.03.24
Schottland – eine Winterreise. Fotografien von Hermann Hirsch, Jan Leßmann und Klaus Tamm
Stadtmuseum Schleswig, Schleswig
https://www.stadtmuseum-schleswig.de/

bis 28.04.24
Emma Talbot. A Journey You Take Alone
Kunsthalle Gießen, Gießen
https://kunsthalle-giessen.de/

bis 05.05.24
Miles Aldridge. Virgin Mary – Supermarkets – Popcorn. Photographs 1999-2020
Fotografiska Berlin, Berlin
https://berlin.fotografiska.com/

bis 20.05.24
HIPGNOSIS.BREATHE – Album Cover Art und Photo Design by Aubrey Powell & Storm Thorgerson. Celebrating 50 Years The Dark Side of the Moon
LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen, Oberhausen
https://www.ludwiggalerie.de/

bis 26.05.24
Emma Talbot. In the End, the Beginning
KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Berlin
https://www.kindl-berlin.de/

bis 30.06.24
David Shrigley. New Works
Frank Fluegel Galerie, Nürnberg
https://www.artipool.de/

bis 27.10.24
Bildhauer & Räume: Anthony Caro und Eduardo Chillida
Museum Würth, Künzelsau
https://kunst.wuerth.com/

bis ? (k. A.)
The Mystery of Banksy – A Genius Mind
aufhof (ehemals Galeria Kaufhof), Hannover
https://mystery-banksy.com/

bis ? (k. A.)
The Mystery of Banksy – A Genius Mind
Ehemaliges Autohaus Dresen, Köln
https://mystery-banksy.com/

bis ? (k. A.)
Damien Hirst. The Weight of Things
Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA), München
https://www.muca.eu/

bis ? (k. A.)
Harry Potter: Visions of Magic – ein interaktives Kunsterlebnis
ODYSSEUM, Köln
https://www.odysseum.de

22.02.24 – 19.05.24
Chris Killip. A Retrospective
The Cube, Deutsche Börse AG, Eschborn
https://www.deutscheboersephotographyfoundation.org/

22.02.24 – 26.05.24
Tony Cragg. Please Touch!
Kunstpalast, Düsseldorf
https://www.kunstpalast.de/

02.03.24 – 14.07.24
Anthony Caro. Skulpturen
Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal
https://skulpturenpark-waldfrieden.de/

23.03.24 – 30.06.24
Roger Hiorns. Today
Kestner Gesellschaft, Hannover
https://kestnergesellschaft.de/

17.05.24 – 03.11.24
Marianna Simnett. Winner
Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart, Berlin
https://www.smb.museum/

26.05.24 – 15.09.24
UK Women – Britische Fotografie zwischen Sozialkritik und Identität
LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen, Oberhausen
https://www.ludwiggalerie.de/

14.06.24 – 08.09.24
William Blakes Universum
Hamburger Kunsthalle, Hamburg
https://www.hamburger-kunsthalle.de/

14.09.24 – 28.01.25
Heather Phillipson
Kunsthalle St. Annen, Lübeck
https://die-luebecker-museen.de/


Unsere eingangs genannten Kriterien für die Aufnahme in unsere Ausstellungen-Übersicht erfüllt der Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal (https://skulpturenpark-waldfrieden.de/) formal gesehen nicht, aber das soll uns nicht daran hindern, auf diese hochkarätige Attraktion im Bergischen Land aufmerksam zu machen (s. https://www.zeit.de/2010/): Der britische Bildhauer Tony Cragg (für alle, die wie wir fachfremd sind: seit 1977 in Wuppertal lebend, internationale Ausstellungs- und Lehrtätigkeit, zahlreiche Auszeichnungen und Akademiemitgliedschaften, s. https://www.tony-cragg.com/biography/ und https://de.wikipedia.org/wiki/Tony_Cragg) erwarb die verfallene Villa samt Parkgelände 2006 und sanierte das Anwesen. Während die Dauerausstellung, die neben Werken von Cragg auch Plastiken anderer Bildhauer der Moderne enthält, ihren Platz in der freien Natur gefunden hat und dem Besucher bei seinem Spaziergang durch das Parkgelände je nach Jahreszeit eine ganz unterschiedliche Wahrnehmung der Skulpturen erlaubt, werden die Wechselausstellungen (einige wenige davon auch zu Arbeiten von Cragg selber) in einem neu errichteten gläsernen Ausstellungspavillon präsentiert.

Aktualisiert: 30.01.24